Neutrogena Hydro Boost®

DSC_0048

Ich habe Anfang Januar bereits eine Preview zu den neuen Neutrogena Hydro Boost Produkten für euch verfasst.

Hier könnt ihr sie ansehen, falls ihr die Beschreibung von Neutrogena, die Inhaltsstoffe, etc. nachlesen möchtet.

Dank den Insidern durfte ich zwei Produkte testen – auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön, dass ihr mich zur Produkttesterin ausgewählt habt ♡♡♡

Des Weiteren befanden sich noch Produktproben (Familie und die Mädels freuen sich) und Produktinformationen in meinem Testerpäckchen.

Mir sind die Produkte kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt worden.

Hier die beiden Neutrogena Produkte, die ich seit 3 Wochen täglich verwende:

  1. Neutrogena® Hydro Boost® Gelée Reinigungslotion

  2. Neutrogena® Hydro Boost® Aqua Gel

DSC_0051

Ich möchte vorab zu mir sagen, dass ich ziemlich „komplizierte“ Haut habe.

Seit meiner Pubertät habe ich immer wieder Probleme mit Pickeln, wobei dies in den letzten Jahren schon besser wurde. Es gibt aber immer wieder hartnäckige Pickel-Biester, die mir den Alltag erschweren.

Doch mein größeres Problem ist meine trockene Haut im Bereich der T-Zone. Besonders an der Stirn und an der Nasenwurzel schuppt meine Haut. Wenn ich meine Haut mit Tages- und Nachtcreme versorge, fängt sie auf Dauer jedoch an zu fetten – genau an diesen Stellen. Entweder habe ich trockene Haut oder meine Haut glänzt und fettet 🙁 Ich habe über die Jahre verschiedene Marken ausprobiert…

Dann fangen wir an und kucken, was der Test so bringt oder? 😉

Neutrogena® Hydro Boost® Gelée Reinigungslotion

DSC_0053

Wofür nimmt man es her?

Unter einer „Gelee Reinigungslotion“ konnte ich mir erst nicht viel vorstellen. Ich kannte bisher nur Make-Up-Entferner in flüssiger Form 🙂

Also, ich habe etwas dazugelernt und weiß nun, dass man diese Reinigungslotion zum Abschminken verwenden kann und sie gleichzeitig noch erfrischt und Feuchtigkeit spendet.

Hört sich doch gut an.

Design

Mir gefällt das Fläschchen in dem sommerlichen blau sehr gut. Es handelt sich um eine Kunststoffflasche mit einem weißen Pumpspender.

Ich liebe dieses blau. Auch aus diesem Grund ist mir die Produktlinie gleich ins Auge gesprungen.

Duft

Kurz und bündig: Unaufdringlich und frisch. Besser kann ich den Duft nicht beschreiben, da ich ihn nicht definieren kann.

Anwendung

Vor der ersten Anwendung muss man 4-5 Mal pumpen, bis das Produkt auf dem Wattepad landet.

DSC_0055

Ihr habt es bereits gelesen, ich verwende die Reinigungslotion auf einem Wattepad, weil das meine bevorzugte Art ist mein Gesicht zu reinigen.

Ich habe das ganze ebenfalls unter der Dusche mit „bloßen Händen“ ausprobiert und es funktioniert. Doch danach habe ich trotzdem das Gefühl, dass man mit dem Wattepad ein saubereres Ergebnis erzielen kann.

Das ist natürlich Geschmacksache…

Ergiebigkeit

So, jetzt fang ich mal an zu meckern.

Ich brauche für meine Gesichtsreinigung mindestens 3 Pumpstöße um ein sauberes Ergebnis zu erzielen. Das finde ich zu viel.

DSC_0061

Auf dem Bild seht ihr einen Pumpstoß.

Mit meinen „flüssigen“ Gesichtsreinigern brauche ich nur ein paar Tropfen auf dem Wattepad und mein Gesicht ist sauber…

Ich finde die Ergiebigkeit lässt, im Vergleich zu den flüssigen Produkten, leider sehr zu wünschen übrig.

Reinigungsergebnis

Ich benutze die Reinigungslotion nicht für das Augen-Make-Up, dafür habe ich einen Augen-Make-Up-Entferner.

Die Reinigungslotion wird somit für das übrige Gesicht verwendet. Ich bin täglich mit Foundation, Puder und Rouge geschminkt. Das erzähle ich euch deswegen so genau, damit ihr euch die Reinigungsleistung besser vorstellen könnt 🙂

Das Ergebnis ist zufriedenstellend, das Make-Up wird sauber entfernt. Die Haut fühlt sich nach der Reinigung frisch und gereinigt an. So soll es sein.

In anderen Rezensionen habe ich gelesen, dass sich die Haut nach der Anwendung klebrig anfühlt. Das war bei mir nicht so.

Fazit

Die Reinigungslotion tut was sie soll.

Ich würde sie mir allerdings nicht kaufen.

5 EUR für ein Gesichtsreinigungsprodukt sind für mich okay, wenn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Meiner Meinung nach ist das hier aber nicht so. Ich muss viel zu viel vom Produkt verwenden um ein gutes Reinigungsergebnis zu erzielen.

Trotzdem ein interessanter Produkttest 🙂


 

Hydro Boost® Aqua Gel

DSC_0066

Design

Wieder dieses schöne blau. Wie bereits geschrieben, mir gefällt das Design der ganzen Serie total gut.

Die metallisch-glänzende Verpackung sieht edel aus und hebt sich im Cremeregal in der Drogerie von den anderen ab.

DSC_0068

Der Cremetiegel hat ebenfalls meinen Geschmack getroffen.

Duft

Kurz und bündig: Unaufdringlich und frisch. Besser kann ich den Duft nicht beschreiben, da ich ihn nicht definieren kann.

Anwendung

Bei der Anwendung gibt es nichts spezielles zu beachten. Das Aqua Gel wird mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert.

DSC_0072

Die gelartige Konsistenz lässt sich gut auf der Haut verteilen.

Ergiebigkeit

Im Gegensatz zur Reinigungslotion braucht man von dem Aqua Gel nicht mehr als bei anderen Gesichtscremes. Ich finde sogar, dass man das Gel sparsam anwenden kann.

Hautgefühl nach dem Auftragen

Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung gut mit Feuchtigkeit versorgt an. Sie ist weich. Das Aqua Gel zieht bei mir blitzschnell ein und hinterlässt kein klebriges Hautgefühl.

Ich habe das Aqua Gel in der Testzeit als Tages- und auch als Nachtpflege verwendet. Meine Haut an Nase und Stirn glänzt nicht mehr so sehr. Jedoch könnte das Ergebnis noch ein wenig besser sein. Dies liegt aber an meiner Haut; meine Hautprobleme könnt ihr am Anfang des Testberichts (zwischen dem 2. und 3. Foto) (nochmals) nachlesen.

Eventuell legt sich das Problem ja mit der Zeit – wir werden sehen 🙂

Fazit

Tolles Aqua Gel – mir gefällt alles daran. Design, Duft, Anwendung und Ergebnis.

Ja, ok – 12,95 EUR ist nicht günstig. Natürlich wäre mir ein günstigerer Preis auch lieber. Aber für ein gutes Ergebnis gebe ich durchaus mehr Geld aus.


 

Habt ihr auch Probleme mit eurer Haut und evtl. schon eine Lösung dafür gefunden?

Konntet ihr auch schon Neutrogena-Produkte ausprobieren? Seid ihr zufrieden?

Ich freue mich wie immer auf eure Kommis und Likes ♡♡♡

Michaela