Bio Kokosblütenzucker

Im Rahmen eines Produkttests vom Club der Produkttester durfte ich den Bio Kokosblütenzucker genau unter die Lupe nehmen. Vielen Dank dafür 🙂

➤ Verpackung

Der Zucker ist in der braunen Verpackung, wie auf amazon.de abgebildet, bei mir angekommen. Diese ist auf den ersten Blick etwas ausgefallen, jedoch gewöhnt man sich schnell an diesen Anblick, der ein wenig an eine Versandtasche erinnert (siehe Foto). Die Verpackung ist jedoch wiederverschließbar und ich verwende sie weiterhin, ohne den Zucker in ein anderes Behältnis umzufüllen.

IMG_6832

➤ Erster Eindruck nach dem Öffnen

Der würzige Duft stieg mir gleich nach dem Öffnen der Verpackung in die Nase. Ich bin ein großer Kokos-Fan, jedoch konnte ich beim besten Willen keinen Koksduft erahnen. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, da ich durch die Produktbeschreibung schon darauf hingewiesen wurde, dass der Kokosblütenzucker eine Karamellnote aufweist.

Die Konsistenz des Zucker ist sehr fein und erinnert mich etwas an Sand. Ich hatte im Zucker einige Klümpchen, konnte sie aber mit dem Löffel zerdrücken.

➤ Geschmackstest

Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen und musste den Zucker gleich pur probieren. Auch im Geschmackstest kommt der Karamellgeschmack ziemlich stark zum Vorschein. Ich war sehr positiv überrascht, dass der Kokosblütenzucker nicht so pappig süß schmeckt, wie der herkömmliche (weiße) Zucker.

Ich habe mir sodann eine(n) Latte Macchiato gegönnt und den normalen Zucker 1:1 durch den Kokosblütenzucker ersetzt. Ich verwende normalerweise 2 TL weißen Zucker für meinen Kaffee und habe stattdessen 2 TL Kokosblütenzucker hineingegeben. Der Zucker war nicht aufdringlich. Ich habe ihn verwunderlicherweise nicht geschmeckt. Die Süße war angenehm – ein wenig „leichter“ als mit dem weißen Zucker.

Da ich gerne Milchreis esse, habe ich den Zucker gleich dafür verwendet. Geschmacklich war der Milchreis wunderbar. Mein Sohn hat sich an der bräunlichen Färbung ein wenig gestört, jedoch aufgegessen. Ich finde, dass die Farbveränderung zu erwarten ist, wenn man Zucker mit brauner Farbe verwendet – aber Kinder haben da wohl eine andere Vorstellung 😉

Gerne verwende ich den Kokosblütenzucker auch für mein Frühstück (siehe Foto). Dieses besteht aus griechischem Joghurt, einem halben Apfel, Kokosraspeln, Mandeln und normalerweise einem TL Honig/weißem Zucker. Ich habe stattdessen einen TL Kokosblütenzucker verwendet und war mit dem Ergebnis zufrieden.

IMG_6833

➤ Fazit

Bei meiner Familie kommt das Produkt gut an (bis auf die Farbe) und ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

Hier findet ihr den Link zur amazon.de Produktseite:

Bio Kokosblütenzucker 1 kg